Meilensteine und Leuchtturmprojekte

Wegpunkte der Stadt Isny im Allgäu zur erfolgreichen Energiewende

2022

  • VHS-Vortrag Baum im urbanen Raum täglicher Begleiter und doch verkannt. Welche Gefahren hat ein Baum durch den Menschen und umgekehrt?

2021

  • Der Gemeinderat beschließt in seiner Sitzung vom 13.12.2021 die zweite Rezertifizierung für den European Energy Award eea in Gold. Gleichzeitig stimmt er der Fortschreibung des „Energie- und klimapolitischen Leitbilds“ zu. Darin ist das Ziel festgelegt, dass die Stadt Isny bis 2040 zu 100% klimaneutral sein soll.
  • Der Gemeinderat beauftragt in der Sitzung vom 13.12.2021 die Verwaltung, alle notwendigen Schritte für eine Machbarkeitsstudie zur Reaktivierung der Bahnstrecke Isny – Leutkirch in die Wege zu leiten und für diese Studie einen Förderantrag bei der NVBW zu stellen.
  • Bei einer großen Mobilitätsumfrage der Mobilitätszentrale geben die Einwohner Isnys aber auch der Region Auskunft zu ihrem Mobilitätsverhalten und können u.a. Verbesserungswünsche mitteilen.
  • Das Nahwärmenetz im Baugebiet Mittelösch zur Versorgung von Wohngebäuden aus gewerblicher Abwärme ist im März an den Start gegangen, das erste Handwerkerhaus (Mehrfamilienhaus) wird beheizt. Für die Wärmelieferung hat die Bio-Energie Isny GmbH & Co.KG neben Früchte Jork auch die Naturenergie Isny als Partner hinzugeholt. Die Energiebox für die Wärmeverteilung steht am Lärmschutzwall.
  • Das Gymnasium Isny ist mit dem Energiehaus Energiesparmeister 2021 im Land Baden-Württemberg geworden. Mehr dazu auf aktuell und interessant.
  • Im städtischen Fuhrpark wird der PKW für das Bauamt durch ein E-Fahrzeug ersetzt. Vom Land Baden-Württemberg gibt es dafür 1.000 Euro Zuschuss aus dem Programm „BW-e-Gutschein“.
  • Im Kurhaus eröffnet zu Jahresbeginn die Mobilitätszentrale mit DB-Agentur und einem Büro für die Koordination von Mobilitätsstationen (gefördert vom Land Baden-Württemberg). Damit soll umweltfreundliche Mobilität in Isny vorangebracht werden.

2020

  • In der Tiefgarage am Marktplatz wird eine E-Ladestation für städtische E-Fahrzeuge installiert.

2019

  • Neubau EnergieHaus Gymnasium Isny als „Null-Energiehaus“ durch die Schüler-AG
  • Im Mai beschließt der Gemeinderat, dass das neue Baugebiet Mittelösch mit Abwärme der Firma Früchte Jork über ein lokales Nahwärmenetz versorgt wird. Es besteht Anschlusspflicht.

2018

  • Beschaffung des ersten Elektroautos im Fuhrpark des Wasser- und Abwasserverbandes Untere Argen (WAV)
  • Beschluss zur Fortführung der Auditierung im Rahmen des eea® bis zur Re-Zertifizierung im Jahr 2022

2017/2018

  • Quartiersentwicklung "Neubaugebiet Mittelösch

Die Möglichkeit zur innerstädtischen Nachverdichtung soll hier zur Gewinnung von „bezahlbarem Wohnraum“ genutzt werden. Seit 2017 arbeitet die Stadt Isny im Allgäu mit den beauftragten Planungsbüros, der Bio-Energie Isny GmbH & Co.KG, dem regionalen Energieforum Isny sowie weiteren lokalen Akteuren an einem möglichst sozialen Wohnquartier mit hohem Energie-Autarkiegrad in den Bereichen Wärme und Strom.

2017

  • Einführung des kommunalen Gebäudemanagements

Mit diesem Schritt wird das beschlossene professionalisierte Energiemanagement ausgeweitet und ein umfassendes modernes und integriertes Gebäudemanagement in der Stadt Isny im Allgäu verstetigt und ausgebaut.

In der Leitlinie wird die Qualität der Neubau- und Sanierungsvorhaben der Stadt Isny im Allgäu definiert und Prozesse zur Erzielung und Einhaltung der Qualität beschrieben. Sie richtet sich an alle Beteiligten, die mit kommunalen Bauaufgaben sowie Bauvorhaben betraut sind.

  • Fortschreibung des energiepolitischen Arbeitsprogramms

2016/2017

  • Umsetzungsprojekt Energieeffizientes Rathaus

Das Projekt möchte zeigen, dass auch ohne investive Maßnahmen bzw. durch nur gering investive Maßnahmen bereits eine Energieeinsparung erzielt werden kann. im Rahmen einer Informationsveranstaltung erhielten die Mitarbeiter Hinweise zum Energie- und Wassersparen, mit dem Ziel zukünftig selbst zu mehr Klimaschutz im Alltag beizutragen.

2016

  • Umstellung der Wärmeversorgung der Seniorenbegegnungsstätte auf Nahwärme

2015/2016

  • Erstellung eines Radverkehrskonzeptes [1]

2015

  • Umstellung der Wärmeversorgung des Kurhauses Isny auf Nahwärme
  • Versorgung aller städtischen Gebäude und Anlagen mit 100 Prozent Ökostrom

2014

2013

  • Lieferbeginn Nahwärme durch die Bio-Energie Isny GmbH & Co.KG (BEI) für das Schulzentrum sowie die städtischen Gebäude entlang der Rainstraße entsprechend der europaweiten Ausschreibung
  • Umstellung der Wärmeversorgung des Rathauses Isny sowie drei weiterer städtischer Gebäude auf Nahwärme durch die Bio-Energie Isny GmbH & Co.KG (BEI)

Das Biomasseheizwerk der BEI produziert mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz in Form von Hackschnitzeln (vorwiegend Waldrestholz aus dem Stadtwald Isny) Wärme und beliefert über ihr knapp fünf Kilometer langes Nahwärmenetz Teilbereiche der Stadt mit regenerativ erzeugter Wärme und Warmwasser.

  • Versorgung der städtischen Gebäude und Anlagen zu 50 Prozent mit Ökostrom
  • Schüler – Energiesparberater informieren sich bei „Mega Company Leutkirch“ über Energielabels und effiziente Haushaltsgeräte

2012 / 2013

In Zusammenarbeit mit der Uni Heidelberg und der Energieagentur Ravensburg wurde 2012/2013 ein kommunales Klimaschutzkonzept für die Stadt Isny im Allgäu erstellt. Dabei wurde eine fundierte planerische Grundlage und fachliche Vertiefung gerade in Hinblick auf Energie- und CO2-Bilanz und die Ermittlung von Klimaschutzpotenzialen erarbeitet, sowie entsprechende Handlungsempfehlungen abgeleitet. Die Informationsbroschüre gibt einen Überblick über die wesentlichen Ergebnisse.

2012

2011/2012

  • Erarbeitung und Beschluss des energiepolitischen Arbeitsprogramms bis 2017

2011

  • europaweite Ausschreibung zur Wärmeversorgung aus Holzheizung im Rahmen eines Nahwärmenetzes für das Schulzentrum Isny sowie alle städtischen Gebäude entlang der Rainstraße in Isny (Gesamt Wärmeverbrauch ca. 2.894.000 kWh/a, Heizlast ca. 1.800 kW)
  • Beschluss eines energiepolitischen Leitbildes für die Stadt Isny im Allgäu

2010

2009

2008

jährlich

  • Energietag Isny

Der jährliche Energie(wende)tag Baden-Württemberg wird in Isny alljährlich mit dem Verkaufsoffenen Sonntag verbunden. Hier präsentieren sich die verschiedenen Isnyer Akteure den Besuchern und Bürgern unter anderem mit dem Angebot, kostenlos Elektrofahrzeuge Probe zu fahren. Es werden Informationen zu einem Nahwärme-Anschluss, zum Energiesparen im Gebäude-Bereich, zur Elektromobilität und ein Kinder-Bastelprogramm angeboten.

1 gefördert durch die Nationale Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums

Infos & Kontakt

Stadt Isny im Allgäu
Hellen Maus
Wassertorstraße 1-3
88316 Isny im Allgäu
+49 7562 984-124
hellen.maus@isny.de
Visitenkarte