Mehr Platz fürs Rad – Radverkehrskonzept wird weiterentwickelt


am 22.03.2021 von Barbara Rau

2013 wurde das erste Radverkehrskonzept für Isny erarbeitet. Eine Fortschreibung ist im Frühjahr geplant, um Fahrradfahren in Isny weiter voranzubringen. Isny gehört zu den ersten Städten in der Region, die sich ein Radverkehrskonzept gegeben hat.

2013 hat das Planungsbüro VIA dieses Konzept erstellt. Es wurde in enger Zusammenarbeit der Verwaltung mit der Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) ausgearbeitet, eingeflossen sind auch Anregungen aus der Bürgerschaft.
Auch bei der jetzt geplanten Fortschreibung ist die Ortsgruppe eingebunden. Vom ADFC wurden in den letzten beiden Jahren Anregungen aus der Bevölkerung gesammelt, die auf dessen Homepage www.adfc-bw.de/isny/verkehrspolitik eingesehen werden können. Diese Anregungen werden bei der Fortschreibung berücksichtigt.
Das Planungsbüro VIA wird in einem ersten Schritt nach Ostern eine Ortsbegehung durchführen, um den Status Quo, sowie verbesserungswürdige Situationen und Gegebenheiten zu erfassen. In die Fortschreibung werden neue verkehrsfachliche Erkenntnisse einfließen. Gleichzeitig soll der zunehmenden Nutzung des Fahrrads als alltägliches Verkehrsmittel Rechnung getragen werden.