Wandern durch Moore und an Flüssen

Leichte Wanderungen entlang der Argen

Flüsse mit Seltenheitswert – die Obere und Untere Argen. Beide Gewässer gelten als Vertreter der in Europa selten gewordenen Mittelgebirgsflüsse. Mal strömt das Wasser wild durch Schluchten, wie im Eistobel, mal fließt der Fluss ruhig durch Wälder und Wiesen.

Beeindruckend, mit welcher Kraft das Wasser seit Jahrtausenden die Landschaft rund um Isny gestaltet. Ähnlich beeindruckend ist die im oder am Wasser lebende Tierwelt: Strömer, Groppen, Bachforellen und Flusskrebse sowie Wasseramseln und Eisvögel. Das gibt es nicht mehr oft in Deutschland.

Touren-Tipp: Die Untere Argen bei Neutrauchburg

Durch Moore wandern

Gleich zwei Moorgebiete reichen in Isny bis an die Stadtgrenze: die Naturschutzgebiete Schächele und Bodenmöser. Nirgendwo anders ist die Verbindung von Stadt und Natur so nah wie hier. Wanderer streifen durch die Landschaft, die Silhouette der mittelalterlichen Stadt im Hintergrund und das Alpenpanorama am Horizont.

Trotz der nährstoffarmen Umgebung in den Moorgebieten gibt es eine unglaubliche Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen. Wer weiß, wo er suchen muss und keine Scheu hat, kann sogar eine Kreuzotter entdecken.

Die Broschüre "Isnyer NaturSommer" zum Download

Moorgebiete und Weiher bei Isny

Bodenmöser

Die Bodenmöser sind einer der großflächigsten Moorkomplexe Süddeutschlands, die eine Reihe seltener Tier- und Pflanzenarten beherbergen. Mehrere Wanderwege führen durch das Niedermoor.
Touren-Tipp: Moor-Runde

Taufach-Fetzach-Moos

Zwei kreisrunde Seen, der große und der kleine Ursee, prägen das Naturschutzgebiet bei Isny-Beuren. Zwischen den beiden Urseen hindurch führt ein Wanderweg ins eigentliche Hochmoor.
Touren-Tipp: Urseen-Runde

Schächele

Im Naturschutzgebiet vor den Toren der Stadt entspringt die Isnyer Ach. Das Schächele ist der ideale Ort für einen Spaziergang zum Kraft tanken mit anschließendem Altstadt-Bummel.
Touren-Tipp: Schächele-Runde

Bleicher Weiher

Im Süden der Stadt liegt in Richtung Alpen der Bleicher Weiher. Er diente dem Hochwasserschutz des mittelalterlichen Isny. Um ihn herum hat sich eine kleine Moorlandschaft gebildet.

Herbisweiher

Bei Isny-Neutrauchburg finden Wanderer den ehemals trockengelegten Herbisweiher in einer Talsenke. Heute ist er wieder Lebensraum für viele Wasserbewohner und Etappenziel bei der Wanderung entlang der Unteren Argen.
Touren-Tipp: Herbisweiher-Runde