Stadtmuseum Isny

Stadt- und Regionalgeschichte im neuen Stadtmuseum Isny

Die Planungen für die neu konzipierte Dauerausstellung im Schloss Isny laufen auf Hochtouren. Spannende Themen der Isnyer Stadtgeschichte gilt es zu entdecken: In sechs Themenräumen werden Fragen wie „Wie hat sich das Bild der Stadt verändert?“ oder „Welche Objekte stehen für die bewegte Stadtgeschichte?“ anschaulich beantwortet. Was Isny jedoch ausmacht, sind die Menschen, die hier leben oder gelebt haben. Aus den einzelnen Geschichten und Erinnerungen der Isnyer ergibt sich Geschichte - ohne Anspruch auf Vollständigkeit – jedoch nahbar, lebendig und keinesfalls austauschbar.

Ein Museum ist immer nur so gut wie seine Sammlung! Es braucht seltene, alltägliche, populäre, außergewöhnliche, kleine, große, skurrile, sehr alte und neue Objekte. Haben Sie noch Erinnerungsstücke passend zu den Sonderausstellungen? Oder zu anderen Isnyer Themen? Ja? Dann melden Sie sich doch direkt und unkompliziert!

Erinnerungscafés in der Unteren Mühle

„Das Schloss Isny - Unterschiedliche Nutzungen des Gebäudes nach 1942"
am Dienstag, 26. Oktober von 14:30 Uhr – 17 Uhr
Zuerst Heim für Jugenderholung und Führerschulung der Hitlerjugend, dann Hilfskrankenhaus der Stadt Stuttgart. Ab 1970 offiziell bekannt als medizinisch geriatrische Abteilung des Bürgerhospitals Stuttgart und noch 1996 gab es 90 Plätze für chronisch kranke Menschen, Schwerpflegefälle, Schädel- und Hirnverletzte. 70 Mitarbeiter betreuten die überwiegend aus dem Großraum Stuttgart stammenden Patienten. Wer hat damals dort gearbeitet, Angehörige besucht oder kann sich noch an Geschichten rund um das Schloss erinnern?

"Das Bild der Stadt"
am Dienstag, 30. November von 14:30 Uhr – 17 Uhr
Wer macht sich welches Bild von Isny? Es gibt den künstlerischen Blick auf Isny in Form von unzähligen Stadtansichten und Fotografien. Wie sehen die Isnyer als Einheimische ihre Stadt? Welche (geplanten) Veränderungen des Stadtbildes – große Neubauten, Abrisse,…sind noch präsent?

Neue Sonderausstellung „Netzwerk und Neuzugänge“

Ab dem 3. Oktober 2021 zeigt die neue Sonderausstellung im 1. OG des Schlosses Isny die große Vielfalt des Netzwerkes „Allgäuer Museen für Familien“. Alle Museen des Netzwerks stellen sich anhand von ausgewählten Einzelobjekten vor. Ergänzt wird die Schau von einem Best-of der teils kuriosen und überraschenden Neuzugänge für die Isnyer Museumssammlung aus den Jahren 2020/2021.

Das Schloss Isny ist wieder geöffnet.

Im Rahmen der aktuellen Corona-Verordnung gilt für den Besuch in Innenräumen die 3-G-Regel (geimpft, genesen oder getestet), Einhaltung der Mindestabstände, sowie Kontaktnachverfolgung

Infos & Kontakt

Städtische Museen Isny
Ute Seibold
Schloss 1
88316 Isny im Allgäu
+49 7562 93434
ute.seibold@museen-isny.de

Eintrittspreise
Erwachsene 5 Euro
Ermäßigt 3,50 Euro
Die Tickets gelten für alle Wechsel- und Dauerausstellungen im Schloss Isny.

Öffnungszeiten Ausstellung (ab 3. Oktober)
Mo - Digeschlossen
Mi - Fr14:00 - 18:00
Sa, So11:00 - 18:00

Topothek mit Bildern zu verschiedenen Themengruppen

Kinderfest 2020 abgesagt? Nicht bei uns! Parallel zur Veröffentlichung der Festschrift starteten wir mit einer Auswahl der uns zur Verfügung gestellten Bildern die Topothek als digitales Fotoalbum der Stadt Isny. Die Topothek ist ein Archiv, ein Fotoalbum, welches insbesondere Fotos aus privaten Fotoalben sammelt, archiviert und der Öffentlichkeit zeigt. Ganz losgelöst von Öffnungszeiten und bequem von zuhause aus, können Sie in den alten Bildern schmökern und mit Ihrem Wissen ergänzen. Dabei können Sie nach Herzenslust Bild für Bild anschauen, nach Stichwörtern suchen oder einzelne Themenbereiche ansehen.

Bisherige Themen:
- Kinderfest
- Straßen in Isny
- Stadtbücherei (neu ab Oktober 2020)

Geplante Themen:
- Stadtansichten
- Beuren
- Großholzleute
- Neutrauchburg
- Rohrdorf
- Isnyer Firmen, Geschäfte und Handwerksbetriebe
- Isnyer Vereine
- Besondere Ereignisse & Veranstaltungen in Isny
- Schule in Isny

Zur Isnyer Typothek - Wichtige Basics einer Topothek