Tageseltern

Tageseltern sind qualifiziert und überprüft, betreuen flexibel und familiennah Kinder von Geburt an bis zum 14. Lebensjahr. Die Vermittlungsstelle berät in allen Fragen rund um die Kindertagespflege, wählt zur Familie passende Tageseltern aus und steht mit allen Beteiligten in regelmäßigem Austausch. Das Jugendamt beteiligt sich auf Antrag einkommensunabhängig an den Kosten der Kindertagespflege, so dass für Eltern die Beiträge von Kindertagespflege und Krippe ähnlich sind.

Was ist Kindertagespflege?

Kindertagespflege gehört neben Krippen, Kindergärten und Horten zu den Angeboten der Tagesbetreuung für Kinder bis zu 14 Jahren. Allerdings handelt es sich hier um eine familiäre Tagesbetreuung, da die Tagesmütter und Tagesväter in der Regel zu Hause arbeiten und dort Kinder betreuen. Kindertagespflege bedeutet für das Kind Betreuung, Erziehung und Förderung in zwei Familien.

Für kleine Kinder bis drei Jahren können die Eltern selbst entscheiden, ob ihr Kind in einer anderen Familie bei Tageseltern betreut werden soll oder ob das Kind in eine Kinderkrippe geht. Für Kinder über drei Jahren haben Kindergarten und -tagesstätten Vorrang. Tageseltern betreuen die Kinder dann vor oder nach dem Besuch im Kindergarten oder in der Schule.

Wer vermittelt Tageseltern?

Die Vermittlungsstelle für Kindertagespflege im Allgäu in Trägerschaft des Diakonischen Werks Ravensburg vermittelt und qualifiziert Tageseltern. Sie überprüft und qualifiziert die vermittelbaren Tageseltern, berät, begleitet und unterstützt die Eltern und die Tageseltern gleichermaßen. Die Vermittlungsstelle ist Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Kindertagespflege. Die Kontaktaufnahme ist über die Zentrale Vormerkung möglich.

Infos & Kontakt

Vermittlungsstelle für Kindertagespflege Region Allgäu
Diakonisches Werk Ravensburg
Buchweg 8
88239 Wangen im Allgäu
+49 7522 70750-15
kindertagespflege-allgaeu@diakonie-rv.de

Termine nur nach Vereinbarung