Bericht aus der Sitzung des Technischen Ausschusses am 10. Mai 2021


am 17.05.2021

Themen der Sitzung des Technischen Ausschusses waren das Baumkataster, die Biodiversität und die Verkehrsführung auf dem Marktplatz.

Am Montag, 10. Mai wurde in der öffentlichen Sitzung des Technischen Ausschusses folgende Tagesordnungspunkte behandelt:

  1. Baumkataster
    Alexandra Haug vom Fachbereich Natur und Umwelt und Baumkontrolleur Andreas Menner vom Baubetriebshof stellen das Baumkataster und die Vorgehensweise bei der Baumkontrolle vor. Im Baumkataster sind seit 2018 alle städtischen Bäume auf öffentlichen Flächen kartiert. In Isny gibt es 2.584 Einzelbäume und ca. 800 Bäume in Flächenbeständen (Baumgruppen), insgesamt 3.384 Bäume. Diese Bäume werden regelmäßigen Kontrollen unterzogen. Zum Einen, um den Baumbestand erhalten zu können, zum Anderen um der Verkehrssicherungspflicht nachzukommen. Bei Schädigungen werden Pflegemaßnahmen ergriffen. Ist der Erhalt eines Baumes nicht zweifelsfrei möglich, wird die Baumschutzkommission eingeschaltet, die über die Maßnahmen bis hin zur Fällung berät.
    Der Ausschuss dankt Haug und Menner für ihren Einsatz für die Isnyer Bäume.
  2. Biodiversität
    Die Fraktion der Freien Wähler hat den Antrag gestellt, Grundstücksbesitzern die Empfehlung zu geben, auf drei Prozent der privaten Rasenflächen naturnahe Entwicklung zu ermöglichen. Damit sollen Privatleute für Biodiversität und Artenschutz sensibilisiert werden. Der Ausschuss stimmt einstimmig zu.
  3. Verkehrsführung Marktplatz
    Hierzu sind Testphasen geplant, bei denen mit fachlicher Begleitung der CIMA die Auswirkungen des Status quo, von Autoverkehr mit Einbahnregelung oder einer Fußgängerzone getestet und untersucht werden. Die Testphasen sind im Sommerhalbjahr 2023 nach Fertigstellung des Marktplatzes geplant. Die Steuerungsgruppe hatte sich dafür ausgesprochen. Mehrheitlich genehmigt der Ausschuss die Beauftragung der CIMA und das Vorgehen.

Die nächste Sitzung des Gemeinderats findet am Montag, 17. Mai statt.