Corona-Verordnung der Landesregierung

Inhalte der Corona-Verordnung

Um die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 zu vermeiden bzw. zu verlangsamen, hat die Landesregierung Baden-Württemberg in Absprache mit der Bundesregierung verschiedene Maßnahmen beschlossen. Einen Link zur "Corona-Verordnung" (Stand 27. April 2021) finden Sie rechts auf dieser Seite, die Verordnung ist zum 19. April 2021 in Kraft getreten.

Verbot touristischer Übernachtungen

Übernachtungsangebote, für touristische Zwecke bleiben bis zum 22. Mai 2021 untersagt und dürfen nur zu geschäftlichen, dienstlichen oder, in besonderen Härtefällen zu privaten Zwecken zur Verfügung gestellt werden.

In der Verordnung werden weitergehende Betriebsuntersagungen und Einschränkungen für alle Einrichtungen nach §13 (5) geregelt.

Ausgenommen vom Verbot sind:

1. Beherbergungsbetriebe soweit für notwendige geschäftliche, dienstliche
Übernachtungen oder in besonderen Härtefällen genutzt

2. das Gastgewerbe, insbesondere Schank- und Speisewirtschaften, einschließlich gastgewerblicher Einrichtungen [...] ausschließlich für den Außer-Haus-Verkauf sowie Abhol- und Lieferdienste, für die Verpflegung im Zusammenhang mit zulässigen Übernachtungsangeboten im Sinne von Nummer 1

Bitte kontaktieren Sie Ihre Gäste, informieren Sie über die aktuelle Lage und teilen uns - sofern es sich um Buchungen über das Buchungssystem Deskline und die angeschlossenen Partnerportale handelt - über Stornierungen oder Verschiebungen mit.

Dazu benötigen wir die folgenden Informationen:

  • Buchungsnummer
  • Name des Gastes
  • Aufenthaltszeitraum

Für den Zeitraum bis 22. Mai 2021 fallen für den Gast keine Stornokosten an.