Unterstützungsleistungen für Beherbergungsbetriebe

Gerade die Branchen Einzelhandel, Gastronomie und Hotellerie merken schon jetzt deutlich die Auswirkungen der Corona- Krise.

Hilfestellungen für Beherbergungsbetriebe

An dieser Stelle möchten wir Ihnen Hilfestellungen zur Hand geben, die Ihnen in dieser schwierigen Situation Unterstützung und Sicherheit geben können. Wir sind keine Experten zu den Themen, daher listen wir nachfolgend vor allem hilfreiche Angebote und Kontakte zu relevanten Partnern und Verbänden.

Entlastungsmaßnahmen der IMG

Um Sie kurzfristig zu entlasten, werden wir die Rechnungsstellung der Provisionsforderungen für das erste Quartal 2020 verschieben. Sofern sich die Situation bis dahin beruhigt hat, stellen wir die Rechnung Anfang Juli 2020 für das erste Halbjahr 2020.

Weitere Maßnahmen für Gastgeber

  1. Beantragen Sie im Bedarfsfall Tilgungsaussetzungen und Limit-Erhöhungen bei Ihrer Hausbank
  2. Sprechen Sie Ihr Finanzamt auf Reduzierung bzw. Aussetzung der Steuerzahlungen an
  3. Beantragen Sie Liquiditätshilfedarlehen, z.B. bei der L-Bank (Info rechts zum Download)
  4. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) bietet Darlehen an
  5. Wenn mindestens 10 % der Belegschaft betroffen ist, können Sie Kurzarbeit beim Arbeitsamt beantragen

Kurzarbeit beantragen

Soforthilfe der Landesregierung

Das Land Baden-Württemberg hat ein Sofort-Hilfsprogramm aufgelegt, dass von den in Anspruch nehmenden nicht zurückgezahlt werden muss. Die Details zur Antragsberechtigung finden Sie in der Richtlinie rechts zum Download.

  • 9.000 Euro für Soloselbstständige und Betriebe bis 5 Mitarbeiter
  • 15.000 Euro für Betriebe bis 10 Mitarbeiter
  • 30.000 Euro für Betriebe bis 50 Mitarbeiter

Das Antragsformular ist ab Mittwoch auf der Internetseite des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg elektronisch abrufbar.