Isnyer Delegation gratuliert Wilhelmshaven zum Jubiläum


am 05.10.2019 von Barbara Rau

Vom Allgäu an den Nordseestrand – Stadtkapelle Isny, Trachtenverein Schwarzer Grat, Großholzleute und Mario Mayer von der Isnyer Kinderfestkommission, besuchten mit Bürgermeister Rainer Magenreuter Wilhelmshaven zum Stadtjubiläum und den Sailing-CUP.

Ausgangspunkt für den Besuch ist die langjährige Freundschaft zu Willi Hehl, Stabsbootsmann a.D. und gebürtiger Isnyer, der mit seinem Shanty-Chor „Schlicktown-Singers“ aus Wilhelmshaven vor sechs Jahren das Kinderfest in Isny bereicherte.
Vor 150 Jahren wurde am Jadebusen aus der königlich-preußischen Marinewerft eine Stadt. Bürgermeister Rainer Magenreuter überbrachte seiner Kollegin Ursula Glaser bei einem Empfang die Glückwünsche der Stadt Isny und Gastgeschenke. Sie nutzten am Rande die Gelegenheit für stadtpolitische Gespräche. Beim Empfang trat die Trachtengruppe auf.
Anschließend folgte eine ausgedehnte Schiffsrundfahrt auf dem Meer und dem Jadebusen. Am nächsten Tag hatte die Stadtkapelle Isny die Ehre, am Marinestützpunkt Wilhelmshaven, dem größten Bundeswehrstandort überhaupt, die Besatzung der Fregatte „Hessen“ nach einem fünfeinhalbmonatigen Auslandseinsatz im Heimathafen musikalisch zu begrüßen.

Alphörner begrüßen Fregatte

Neben Klängen der Stadtkapelle Isny war es wohl das erste Mal in der Geschichte der Marine, dass ein deutsches Bundeswehrschiff auch mit Alphornklängen empfangen wurde. Auf dieses unvergessliche und einzigartige Erlebnis folgte am Samstag die Besichtigung des Zerstörers „Mölders“ im deutschen Marinemuseum. Einige Inyer wagten sich auch in ein ausgestelltes U-Boot. Ebenfalls auf dem Programm stand die musikalische Umrahmung des Wilhelmshaven Sailing-CUP, der ältesten Traditionssegler-Regatta an der deutschen Nordseeküste. Während die Großsegler in den Hafen einliefen, ertönte Allgäuer Blasmusik. Der musikalische Ausklang des Abends war mit Seemannsliedern in der Marine-Traditionsgaststätte „Kogge“. Mit einem abwechslungsreichen Konzert in der Wilhelmshavener Nordseepassage, bei dem auch die Trachtler nochmals ihr Können unter Beweis stellten, verabschiedete sich die Delegation aus dem Allgäu am Sonntag.