Ausbildung in Sicht - 13. Isnyer Ausbildungsbörse im Kurhaus


am 10.09.2019 von Barbara Rau

Die 13. Isnyer Ausbildungsbörse ist am Freitag, 27. September, von 16 bis 19 Uhr im Kurhaus Isny. Schülerinnen und Schüler sind eingeladen, sich über Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten in Isny und der Region zu informieren. Der Eintritt ist frei.

Die Ausbildungsbörse wird von der AOK Bodensee-Oberschwaben und der Stadt Isny mit dem Kinder-, Jugend- und Familienbeauftragten Matthias Hellmann, organisiert, um Firmen und ihren künftigen beruflichen Nachwuchs in Verbindung zu bringen. „Durch die unverbindliche, lockere Atmosphäre erleichtert die Börse es den Jugendlichen, mit Firmenvertretern und Personal-verantwortlichen Kontakt aufzunehmen. Sie lernen die unterschiedlichsten Berufsfelder kennen und können so ihre beruflichen Vorstellungen erweitern“, nennt Matthias Hellmann einen großen Vorteil der Börse. Häufig wissen Jugendliche nicht, welche Möglichkeiten sie in ihrer Region haben, ist seine Erfahrung.
45 Firmen quer durch alle Branchen und Berufe präsentieren sich im Kurhaus und möchten die Jugendlichen auf sich aufmerksam machen. Die Ausbildungsbörse genießt einen guten Ruf, weil es kaum eine bessere Möglichkeit gibt, so viele junge Menschen auf sich aufmerksam zu machen und auf niederschwellige Art mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Auszubildende sind deshalb bei fast allen Ausstellern mit am Stand, weil sie den Jugendlichen auf Augenhöhe ihren Beruf, ihren Arbeitsplatz und die Facetten der Ausbildung nahebringen können.
Für viele Firmen steht die Veranstaltung fest im Kalender. Jährlich kommen aber auch neue Firmen hinzu. Stets sind große Isnyer Arbeitgeber dabei und heuer erstmals seit Jahren wieder ein Handwerksbetrieb. Auch überregionale Institutionen und Firmen, wie Polizei und Bundeswehr und das Informationszentrum Zahngesundheit, nutzen die Plattform gern. „Das spricht für den Erfolg dieser Veranstaltung“, sagt Hellmann.
Weiterführende Schulen wie die NTA in Isny und die Geschwister-Scholl-Schule in Leutkirch, sind neben der Agentur für Arbeit und dem aha Jugendinformationszentrum Ravensburg eben-falls vor Ort. Selbstverständlich stellt auch die Stadtverwaltung Isny die verschiedenen städtischen Ausbildungsberufe vor.