Zu Besuch bei Fleckvieh, Bauern und dem Käs


am 11.07.2022 von Christiane Brockhoff

Im Begleitprogramm zur Ausstellung im Kurpark lädt das Jubiläum isnyaicher22 unter anderem dazu ein, das Isnyer Landleben kennenzulernen. Otl Aicher hat es in einigen schwarz-weißen Bildzeichen eingefangen. Nahegelegene Bauernhöfe und eine Sennerei geben Einblick in die Vielfalt der Allgäuer Landwirtschaft...

...die Führungen richten sich an Naturschützer, Käseliebhaber, Ausprobierer und Tierfreunde und natürlich an Familien mit Kindern.

Ein großer Teil der 136 Bildzeichen für Isny von Otl Aicher erzählt vom ländlichen Leben Isnys, vom Alltag auf den Bauernhöfen, vom Fleckvieh, dem Käse, den Gärten. Zum Jubiläum lässt Isny die Motive lebendig werden und bietet Führungen in landwirtschaftlichen Betrieben der Umgebung an. „Es geht darum in Kontakt zu kommen, mit den echten Menschen und dem echten Leben hier in Isny und der Region“, betont Katrin Mechler von der Isny Marketing GmbH.

Käsküche und Milchviehbetriebe

An den Freitagen, 15. Juli und 5. August, jeweils um 10.30 Uhr, starten die Führungen in der Käsküche Isny. Die Bio-Käserei in der Maierhöfener Straße ist eine von vielen kleinen Sennereien, die typisch für das Allgäu sind. Sie ist von Bioland und als Demeterbetrieb ausgezeichnet. Bei den Führungen erhalten die Teilnehmer Einblicke in die Kunst der Käseherstellung: von der Bio-Heumilch, die von regionalen Milchbauern kommt, bis hin zum fertigen Produkt. Deutschlandweit zahlt die Käsküche ihren Bio-Landwirten einen der höchsten Preise und steht für den Erhalt der Vielfalt und der ursprünglichen Schönheit und Würde der Kuh sowie für ehrliche und gesunde Lebensmittel. Am Ende der Führung erwartet die Besucher eine Verkostung von verschiedenen Schnitt- oder Hartkäsesorten.
Am Samstag, 16. Juli um 14 Uhr beginnt die Führung bei einem der Lieferanten der Käsküche Isny: Der Biolandhof Mösle in Rohrdorf ist Heumilchviehbetrieb und im Unterschied zu anderen wird hier das Futter für die Tiere ausschließlich auf eigenen Flächen produziert und nichts dazu gekauft. Nur das, was der Standort hergibt, wird zur Herstellung der Lebensmittel Milch und Fleisch genutzt - eine Wirtschaftsweise, die an alte Zeiten erinnert, in seinem Denken in Kreisläufen aber hochmodern ist. Biobauer Mösle zeigt, wie ein Kuhstall „eingerichtet“ ist, eine Melkanlage funktioniert und das Futter gemacht und gelagert wird. Bei der Hofführung lernen die Teilnehmer die Unterschiede zum konventionellen Milchbetrieb kennen und kommen in den persönlichen Austausch.

p(h3.) Hecken und bedrohte Tiere

Der Boschenhof in Boschen-Friesenhofen lädt zu zwei Terminen: Am Samstag, 23. Juli ab 14 Uhr widmet sich die Führung dem Schutz vom Aussterben bedrohter Haustierrassen. 1995 rief die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH) das Arche-Projekt ins Leben mit dem Ziel, diese Rassen in der landwirtschaftlichen Produktion zu halten. Der Boschenhof ist seit 2016 Arche Hof und beherbergt das Original Allgäuer Braunvieh, Pinzgauer Rinder und Vorwerkhühner. Bei der Veranstaltung am Samstag, 6. August ab 14 Uhr stehen die Hecken des Hofes im Mittelpunkt. Vor knapp 40 Jahren wurden sie auf dem Gelände des Demeter Milchviehbetriebs gepflanzt, zur Nutzung der Früchte, des Holzes, des Laubes, und auch als Windschutz und Rückzugsraum für Tiere und Pflanzen. Die Teilnehmer dürfen die alten Heckenbestände genau unter die Lupe nehmen und in den Erfahrungsaustausch gehen, im Hinblick auf den landwirtschaftlichen Nutzen der Hecken als auch im Hinblick auf den Naturschutz.
Die SoLaWi Baldenhofen lädt am Samstag, 27. August um 14 Uhr zur Führung und zeigt, warum die "Solidarische Landwirtschaft“ als neues gesellschaftliches Modell in der bäuerlichen Lebensmittelproduktion gehandelt wird und wie der Betrieb den Verbrauchern ermöglicht, wieder einen direkten Bezug zur Herstellung ihrer Lebensmittel zu bekommen. Alle Interessierten sind zur Hofführung und zu einer entschleunigenden Eselkutschfahrt eingeladen.
Alle Führungen und viele weitere Veranstaltungen können unter www.isnyaicher22.de gebucht werden. Informationen gibt es auch telefonisch in der Isny Info unter 05762-9999050. Die Teilnahme kostet bei allen Veranstaltungen vier Euro pro Person.
Das Jubiläum isnyaicher22 wird gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung.

Info:
isnyaicher22: Ausstellung – Veranstaltungen -Lebendiges Stadtdesign
Mai bis Oktober 2022 - Isny im Allgäu
Führung und Verkostung: Käsküche Isny, Fr 15.7. und Fr 5.8. um 10.30 Uhr
Hofführung: Mösle Hof in Rohrdorf, Sa 16.7. um 14 Uhr
Hofführung: Arche Hof – Bedrohte Haustierrassen beim Boschenhof in Boschen-Friesenhofen, Sa 23.7. um 14 Uhr
Hofführung: Hecken am Boschenhof – Lebensraum und Nutzung beim Boschenhof in Boschen-Friesenhofen, Sa 6.8. um 14 Uhr.
Hofführung: SoLaWi, Baldenhofen in Argenbühl, Sa 27.8. um 14 Uhr
Informationen und Buchungen: www.isnyaicher22.de oder telefonisch 07562-9999050.