Wie soll die Verbundschule Isny künftig heißen? Abstimmung ab 1. Oktober


am 26.09.2021 von Barbara Rau

Die Verbundschule Isny soll künftig einen eigenen Namen tragen. Aus sechs Vorschlägen kann vom 1. bis 31. Oktober ausgewählt werden.

Wenn der im Bau befindliche Erweiterungsneubau im Sommer 2022 eröffnet wird, soll der neue Name die Schule zieren. Im vergangenen Winter gab es dazu einen Aufruf für Namensvorschläge. Etwa 20 Vorschläge sind eingegangen.
Das Lehrerkollegium, die Schülermitverwaltung und Elternvertreter haben gemeinsam daraus ihre Favoriten gewählt. Drei beziehen sich auf Persönlichkeiten: 1. Christoph-Probst-Verbundschule Isny (Widerstandskämpfer der Weißen Rose); 2. Lise-Meitner-Verbundschule Isny (Physikerin); 3. Friedrich-Hechelmann-Verbundschule Isny (Isnyer Künstler). Drei Vorschläge be-inhalten Flur- oder Ortsnamen: 1. Verbundschule am Rotmoos, Isny; 2. Verbundschule Westall-gäu, Isny; 3. Alpen-Verbundschule Isny
Vom 1. bis 31. Oktober können alle, ob Erwachsene oder Schülerinnen und Schüler (aus dem Einzugsgebiet der Verbundschule Isny), über den Namen unter www.isny.de/namensgebung-verbundschule" abstimmen. Wer keinen Internetzugang hat, für den liegen im BürgerBüro Isny Wahlzettel aus. Jeder kann nur einmal abstimmen. Die Stadt Isny verlost unter allen Abstimmenden dreimal 20 Euro in Güldinern und jeweils einen Isny-Roman.
Der Gemeinderat beschließt schlussendlich den Namen.