Stadtbücherei Isny bekommt einen Förderpreis


am 02.07.2021 von Barbara Rau

Die Stadtbücherei Isny ist eine der beiden Preisträgerinnen des Förderpreises, den die Sparkassen in Baden-Württemberg und der baden-württembergische Bibliotheksverband (dbv) dieses Jahr vergeben. Die Stadtbücherei überzeugte mit ihrer Idee eines „Büchermooses“

Die Preisträgerbibliotheken gingen aus einer starken Bewerbungslage hervor. Eine unabhängige Jury beriet über die nahezu dreißig attraktiven und mit Besonderheiten überzeugenden Bewerbungen, die von öffentlichen Bibliotheken im ganzen Land eingereicht wurden. Dabei wurde ein besonderer Schwerpunkt auf die Qualität und Zukunftsorientierung der bibliothekarischen Arbeit, ihre Nachhaltigkeit sowie den kreativen Einsatz von digitalen Angeboten gelegt.
Der mit 10.000 Euro dotierte Hauptpreis geht mit einstimmigem Jury-Votum an die Stadtbibliothek Ludwigsburg, die in allen Kategorien mit herausragenden kunden-orientieren Angeboten und Leistungen überzeugte.

Spiele- und Medienerlebniswelt

Der mit 5000 Euro versehene Förderpreis dient der Entwicklung einzelner innovativer Bibliotheksprojekte, denn mit dem Preisgeld soll die Realisierung eines geplanten Vorhabens ermöglicht werden.
Hier konnten in 2021 gleich zwei Preisträgerinnen benannt werden, von den Sparkassen in Baden-Württemberg wurde dazu kurzfristig die Fördersumme erhöht:
Die Stadtbücherei Isny im Allgäu überzeugte die Jury mit ihrer Idee eines „Büchermooses“, das angelehnt an die Moorlandschaften rund um die Stadt, eine Spiele- und Medienerlebniswelt für die jüngsten Bibliotheksbesucher vorsieht. Hierfür erhält sie 5000 Euro.
Zusätzlich erhält die Gemeindebibliothek Bad Schönborn einen mit 2000 Euro dotierten Sonder-Förderpreis für das Vorhaben, ein Buch mit Kindern und Jugendlichen über ihre Erfahrungen während der Corona-Pandemie zu schreiben und zu veröffentlichen.
Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg, gratuliert den drei ausgezeichneten Bibliotheken: „Als Partner des baden-württembergischen Bibliothekspreises freut es uns besonders, dass sich im Jahr 2021 viele Bibliotheken mit hervorragenden Ideen um die Auszeichnung beworben haben und wir einen zusätzlichen Corona-Sonderpreis vergeben konnten.“
Die Übergabe der Auszeichnungen ist im Oktober zum Tag der Bibliotheken geplant.

Über die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres Baden-Württemberg“:
Die Auszeichnung, die seit 2019 von den Sparkassen in Baden-Württemberg und der baden-württembergische Bibliotheksverband vergeben wird, ist mit 15.000 Euro dotiert. Sie teilt sich auf in einen Hauptpreis in Höhe von 10.000 Euro und einen Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro. Jährlich alternierend wird der Preis für wissenschaftliche oder öffentliche Bibliotheken ausgeschrieben, die hauptamtlich geleitet werden.
Der Jury gehören Vertreterinnen und Vertreter des baden-württembergischen Bibliotheksverbandes dbv, des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg, des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg sowie des Städtetags Baden-Württemberg an.
Alle Informationen auch unter: www.bibliothek-des-jahres-bw.de

(Auszüge aus der gemeinsamen Pressemitteilung von Sparkasse und dbv)