Netze BW spendet Porto an Isnyer Musikkapellen


am 31.10.2021 von Barbara Rau

Schecks in Höhe von insgesamt 2837,40 Euro übergab dieser Tage Alexander Schuch, Kommunalberater der Netze BW an vier Musikvereine der Stadt Isny. Der Betrag geht anteilig an die Stadtkapelle Isny, die Musikkapelle Rohrdorf, die Musikkapelle Beuren sowie die Musikkapelle Bolsternang.

Um die Digitalisierung auch bei der Zählerstandserfassung zu fördern, ruft der Stromnetzbetreiber die Kunden und Kundinnen in seinen über 600 Konzessionskommunen dazu auf, den Stand ihres Stromzählers nicht mehr per Post-karte, sondern auf elektronischem Wege mitzuteilen. Ziel ist, dadurch CO2 einzusparen, das beim Transport der Karten und bei der Papierproduktion zu Buche schlägt. Außerdem wird dabei Porto eingespart und dieses eingesparte Geld kommt alljährlich Vereinen zugute.
Bürgermeister Rainer Magenreuter hat dieses Jahr die Musikkapellen als Empfänger vorgeschlagen. „Corona hat bei den Musikkapellen für viel Unsicherheit und Erschwernisse gesorgt. Das Geld kommt daher bei ihnen richtig gut an“, erklärt der Bürgermeister. Es könne ein kleiner Anschub in Richtung Normalität sein. Schuch freute sich ganz persön-lich sehr darüber, denn „wenn es keine Musik gibt, merkt man erst, was man an ihr hat“. Von jeder Kapelle waren Vertreter in der jeweils eigenen Tracht gekommen. Sie bedankten sich für die willkommene Zuwendung, die für die Jugendarbeit eingesetzt wird.

Foto: Willkommene Schecks für (vorne von links): Musikkapelle Rohrdorf: Norbert King und Matthias Wunn, MK Beuren: Simon Reischmann, MK Bolsternang: Monika Spieler und Nicole Ziolka, Stadtkapelle: Martin Käser, Susanne Kleck und Torsten Denniger, hintere Reihe Alexander Schuch und Bürgermeister Magenreuter.