Loipennetz - Dank an Grundstücksbesitzer und -Pächter


am 24.11.2019 von Barbara Rau

Isny hat ein gemeinsames Loipennetz mit Maierhöfen. Einmal im Jahr gibt es einen Dankeschön-Abend für die Grundstücksbesitzer. Abwechselnd laden Isny und Maierhöfen die Landwirte, die ihren Grund für die Loipen zur Verfügung stellen, zu einem Essen ein.

Diesmal war Isny an der Reihe und die Gäste wurden im winterlich dekorierten Kurhaus bewirtet. Organisiert wird die Veranstaltung vom Büro für Tourismus in der Isny Marketing GmbH.
Der Schnee komme noch nicht so schnell, erklärte Bürgermeister Rainer Magenreuter bei seiner Begrüßung. Das habe ihm der „Expertentisch“ verraten, an dem unter anderen Maierhöfens Bürgermeister Martin Schwarz, Tom Maus, Vorsitzender des WSV Isny und der Isnyer Loipenspurer Erhard Pferdt saßen. Bürgermeister Magenreuter dankte den Grundstücksbesitzern, „denn nur wenn Sie Ihre Grundstücke zur Verfügung stellen, können wir Langlauf machen.“ Im kommenden Winter werde es einige wintersportliche Highlights geben, darunter die Deutsche Jugendmeisterschaft und der DSV-Jugendcup/Deutschlandpokal 2019/2020 im Skilanglauf. Isny sei auch oftmals Ausweichort für Meisterschaften, die woanders wegen Schneemangel nicht stattfinden können. „Wir können dem Schnee nachhelfen“, nennt Rainer Magenreuter den Vorteil des Isnyer Langlaufstadions durch die Beschneiungsanlage.
Maierhöfens Bürgermeister Martin Schwarz dankte den Loipenfahrern Erhard Pferdt und Stefan Spieler, der in Maierhöfen teilweise spurt, „sie spuren gut und rücksichtsvoll“. Die Qualität der Loipen sei auch für die Grundstücksbesitzer wichtig, um Schäden zu vermeiden. Er dankte außerdem Isny für die sehr gute grenzüberschreitende Zusammenarbeit.
„Mader’s Buabe“, das Musiker-Duo aus Maierhöfen, spielte unermüdlich zur Unterhaltung und entlockte auch einem Alphorn ungeahnte Töne und Melodien. Bei einem Quiz wurde das Wissen zu Zahlen und Fakten rund um die Loipe getestet.