Isnyer Bäume sind Thema des Frühlingsmarktes


am 20.04.2022 von Christiane Brockhoff

Als Isnyer Regionalmarkt wartet der Frühlingsmarkt am Samstag, 23. April nicht nur mit Pflanzen, Kunsthandwerk und Gartenflohmarkt auf, sondern widmet sich einem aktuellen Naturthema. Dieses Jahr dreht es sich um den Isnyer Baumbestand: um die Hege und die Pflege der Bäume in Stadt und Umgebung.

Der Frühlingsmarkt im April, der Allgäu Tag im August und der Schmalzmarkt im Oktober – das sind die drei großen Isnyer Regionalmärkte, die neben dem saisonalen Angebot auch Informatives bereithalten. 2022 sind die Bäume das Jahresthema.

Baumbestand in Isny

Am großen Infostand der Stadt gegenüber dem Schmalzbrunnen gibt Alexandra Haug, Sachgebietsleiterin Natur und Landschaftspflege der Stadtverwaltung, von 10 bis 14 Uhr Informationen zum Isnyer Baumkataster. Die Information erfolgt im Rahmen des aktuellen Isnyer Baumschutzkonzeptes. „Die Öffentlichkeitsarbeit ist ein wichtiger Teil dieses Projektes“, betont Haug. „Wir wollen den Bürgern und Bürgerinnen nicht nur einen Einblick in die Tätigkeiten der Stadtverwaltung bieten, sondern ganz konkret über den städtischen Baumbestand, dessen Kontrolle und über Baumfunktionen und mögliche Baumschäden informieren.“ Besucher erfahren am Stand aus erster Hand, warum Fällungen und sonstige Pflege- und Hegemaßnahmen im Hinblick auf die Verkehrssicherheit notwendig sein können, warum Pflanzungen für den Klimaschutz und die Aufenthaltsqualität vorgenommen werden und wann welche Maßnahmen nötig sind. Außerdem wird das Isnyer Baumkataster vorgestellt, in dem seit 2018 alle städtischen Bäume erfasst sind. Anhand zahlreicher Infotafeln können sich Besucher auch eigenständig über diese Themen am Stand informieren.

Vortrag, Film und Exkursion

Um 11 Uhr startet am Infostand der „Spaziergang zum Obst“ mit Dominik Appenmaier. Der Fachwart für Obst und Garten zeigt, was im Frühjahr in Sachen Baumschnitt und -pflege zu tun ist. Es geht vorbei an Jungbäumen, Gartengehölz und älteren Sorten, die individuell betrachtet und erklärt werden. Beim Allgäu Tag und beim Schmalzmarkt nimmt er mit Interessierten die gleiche Route durch Isny, regt zum Sehen-lernen an und erklärt die Reaktionen der Bäume im Sommer und Herbst auf den Schnitt des Frühlings. Jeder der Interesse am Obst hat, ist eingeladen.
Im Seiteneingang des Rathauses läuft der Kurzfilm „Plenterwald im Allgäu“, der eine historische Waldnutzung thematisiert, die Einzelbäume entnimmt und die im Gegensatz zum modernen Kahlschlag steht. Auch Stadtförster Johannes Merta geht in seinem Vortrag „Der Wald um Isny: Wildnis, Klimaretter, Holzfabrik?“, der um 14.30 Uhr am Infostand beginnt, auf diese Nutzungsform ein. Er zeigt die veränderten Nutzungsansprüche an den Wald auf, betrachtet die Auswirkungen des Klimawandels und gibt einen Ausblick wohin sich der Wald in Zukunft entwickeln kann. Alle Angebote am Stand sind kostenfrei und ohne Anmeldung.

Mit dem Jahresthema Bäume schlägt der Frühlingsmarkt außerdem eine Brücke zum Jubiläum „isnyaicher22“. Teil des prallen Jubiläumsprogramms, das auf Bezügen zu Otl Aichers Bildzeichen für Isny aufbaut, sind Führungen und Workshops rund um Baum, Obst und Wald unter dem Motto „Tannen, Heu & Apfelbaum“.

Info:
Isnyer Frühlingsmarkt mit Gartenflohmarkt, Sa 23.4., 9 bis 16 Uhr, Innenstadt

Infostand der Stadt Isny: „Bäume in Isny: Hege und Pflege“ mit Alexandra Haug, 10 bis 14 Uhr
von hier ausgehend: Spaziergang zum Obst mit Dominik Appenmaier, 11 Uhr, ca. 45 Min.
Vortrag „Der Wald um Isny: Wildnis, Klimaretter, Holzfabrik?“ von Johannes Merta, 14.30 Uhr
www.isny.de