isnyaicher22: Die Stadt und der Gestalter


am 22.02.2022 von Christiane Brockhoff

Am 13. Mai 2022 wäre der berühmte Gestalter Otl Aicher 100 Jahre alt geworden. In die Riege derer, die ihn zu diesem Jubiläum ehren wollen, reiht sich Isny im Allgäu ein. Die Kleinstadt verdankt Otl Aicher ein Corporate Design, das ungewöhnlich, mutig und einzigartig ist.

2022 setzen Aktionen und Veranstaltungen die facettenreiche Verbindung zwischen der Stadt und dem Gestalter in Szene, im Stadtbild wird sein Erbe verankert. Mittelpunkt des Jubiläumsjahres mit dem Titel „isnyaicher22“ bildet die Ausstellung im aichermagazin, die am 21. Mai eröffnet wird. Sie widmet sich Vita und Werk des Grafikdesigners sowie der Stadt in ihrem schwarz-weißen Gewand, das Aicher für sie geschaffen hat.

In den 1970er Jahren statuiert Otl Aicher mit dem Erscheinungsbild für Isny im Allgäu ein Exempel moderner Stadtwerbung: mit schwarzen Linien und geometrischen Formen auf weißem Grund, in fast quadratischem Rahmen, entstehen 136 Bildzeichen, die die Vielschichtigkeit von Stadt und Region kommunizieren. Sie sind heute wichtiger Bestandteil des Stadtdesigns. Aichers Ansatz prägte die Entwicklung der Corporate Identity und der Marke Isny. Aicher machte Isny zur „Stadt in schwarz und weiß“ und Isny hatte den Mut sich fernab aller Klischees, die die grünen Wiesen und der blaue Himmel des Allgäus bieten, in der Aicherschen Idee zu finden.
„Was Aicher für Isny geschaffen hat, ist von unschätzbarem Wert“, betont Rainer Magenreuter, Bürgermeister der Kleinstadt im Allgäu. Zu Aichers 100. Geburtstag präsentiert sich Isny deswegen im Licht des von ihm geschaffenen Erscheinungsbildes. Zum Jubiläum eingeladen sind nicht nur Designbegeisterte, Kunstliebhaber und Grafikexperten, sondern gleichsam Bürger, Freunde und Besucher der Region.

Im aichermagazin treffen Stadt und Gestalter aufeinander

Im temporären Ausstellungsbau inmitten des Isnyer Kurparks, treffen Besucher auf Otl Aicher und auf den Ort Rotis, wo er lange gearbeitet und gelebt hat. Entlang der originalen Bildzeichen treffen sie auf Aichers Isny. Die Kuratorinnen Monika Schnell, ehemalige Mitarbeiterin im Büro Aicher in Rotis, und Kunsthistorikerin Renate Breuss präsentieren die Verbindung zwischen Stadt und Gestalter: mit Fotografien und Anekdoten, anhand von digital zugänglichen Audiotexten und mithilfe der Atmosphäre des nach oben offenen Ausstellungsraumes. Wie einst Aicher in seinem Schaffen für die Stadt, spürt die Ausstellung dem Authentischen nach: dem Menschen Otl Aicher und dem echten Isny, das heute wie zu Aichers Zeiten von Tradition und Geschichte, von Landschaft und Natur sowie von den Menschen, die hier leben und arbeiten, geprägt ist. Das aichermagazin steht von Mai bis Oktober und ist frei zugänglich, Führungen werden regelmäßig angeboten. Einmal monatlich führen die Kuratorinnen persönlich durch die Ausstellung.

Veranstaltungsprogramm: typisch Aicher, typisch Isny

Das Isnyer Veranstaltungsprogramm begleitet das Jubiläumsjahr. Es inszeniert, was Aicher wichtig war und in Isny typisch ist. Bekannte Isnyer Veranstaltungen wie das Kinder- und Heimatfest und die beliebten Regionalmärkte sind gespickt mit Querverweisen auf den Gestalter. Kreativworkshops, Literaturprojekte, Aufführungen, Mitmachaktionen und Stadtführungen orientieren sich an den Eindrücken, die Aicher einst von Isny hatte: Die Wertschätzung von gutem Essen und frischen Kräutern – am besten aus dem eigenen Garten - die Eigenheiten der Region, das Sinnliche, ein gutes Bier, Musik und Sport und vielem mehr.

Isny setzt Zeichen
Vom Ortseingang bis hinein in die Geschäfte der Innenstadt – im Jubiläumsjahr setzt Isny (Bild-) Zeichen. Die 136 schwarz-weißen Motive, die Aicher der Stadt hinterlassen hat, sind kulturelles Erbe und bis heute sind sie bestimmender Teil des weiterentwickelten Erscheinungsbildes der Stadt. Sie sind sowohl visueller als auch ideeller Teil der heutigen Stadtwerbung – manifestiert in Produkten, Kampagnen und der Ortsbeschilderung. 2022 „schmückt sich Isny ganz offensiv mit ihnen“, so die Koordinatorinnen des Jubiläumsjahrs Karin Konrad und Katrin Mechler von der Isny Marketing Gmbh (IMG), „aus Stolz auf das, was Aicher für die Stadt geschaffen hat und als Bekenntnis zu einem Erbe, das Isny unverwechselbar macht.“

Mai bis Oktober - Isny im Allgäu
21. Mai - Eröffnung aichermagazin - Kurpark Isny
Informationen, Veranstaltungstermine und Anmeldungen zu Führungen in Kürze unter www.isny.de/otlaicher