Im Schlosshof kehrt wieder Weihnachtsstimmung ein


am 22.10.2021

Die Isnyer Schlossweihnacht wird dieses Jahr stattfinden. Darauf haben sich die Verantwortlichen der Stadt Isny und der Isny Marketing GmbH kürzlich geeinigt. Im Hinblick auf die geltenden Corona-Maßnahmen wird für die Veranstaltung die 3G-Regel gelten.

Die Absage der Schlossweihnacht im vergangenen Jahr war für Stadt und Isny Marketing GmbH (IMG) ein schwerer Schritt, den niemand wiederholen wollte, ob mit oder ohne Corona. „Wir wägen seit vielen Wochen ab, wie die Schlossweihnacht dieses Jahr stattfinden kann.“, erklärt Katrin Mechler vom Büro für Stadtmarketing der IMG. Mit der Planung wurde bereits im Spätsommer begonnen, „doch immer unter Vorbehalt und immer mit Änderungsoptionen“. Denn welche Regeln im Dezember gelten würden, war lange nicht absehbar. Mit dem Stufensystem, mit der seit 15. Oktober geltenden Verordnung und mit den Informationen des baden-württembergischen Sozialministeriums zur Umsetzung von Weihnachtsmärkten sei aber weitgehend für Planungssicherheit gesorgt, so dass „wir die Schlossweihnacht nun auch endlich offiziell ankündigen möchten“, so Mechler. Von Mittwoch, 1. Dezember bis Sonntag, 5. Dezember wird die Schlossweihnacht stattfinden. Wichtig sei dem Organisationsteam vor allem gewesen, die Schlossweihnacht nicht zu stark modifizieren zu müssen und das „besondere Rundum-Erlebnis“ für Besucher, Schausteller und Künstler am Leben zu erhalten.

Zutritt mit 3G-Nachweis

Mit der 3G- Regel, die gelten wird, sei das machbar. Besucher müssen an den Eingängen zum Schlosshof den Impf-, Genesenen- oder Testnachweis vorzeigen, erhalten ein Armbändchen und können die Veranstaltung am gleichen Tag so oft sie möchten besuchen. „Das schafft die Möglichkeit am Nachmittag mit den Kindern und später am Abend auf einen Glühwein mit Freunden vorbeizuschauen“, so Mechler. Sollte in den kommenden Wochen die Zahl der COVID-19-Patienten steigen und die Alarmstufe im Land gelten, muss 2G umgesetzt werden.

Die Einlasskontrolle sei zwar „mit einem hohen Aufwand verbunden, sie ermöglicht uns aber, einen Großteil des vielseitigen Programms umzusetzen, das die Schlossweihnacht so besonders macht,“ betont Karin Konrad vom Kulturbüro der IMG: „Es wird Aufführungen auf der Freilichtbühne, ein tolles Kinderprogramm und vielfältige Kunst- und Kulturerlebnisse im Schloss geben und natürlich wird auch das traditionelle „Engelefliegen“ wieder stattfinden.“

Außerdem müsse nicht auf Abstände oder die Anzahl der Besucher geachtet werden, was „dem gemütlichen Beisammensein, das einfach dazu gehört, auf jeden Fall widersprechen würde“. Auch die allgemeine Maskenpflicht, die nur beim Verzehr von Speisen und Getränken nicht gelte, ist aus Sicht der Isny Marketing eines der vergleichsweise kleineren Übel. Viel größer sei die Vorfreude auf die geschmückten Holzhütten, den Lichterglanz im Schlosshof und auf die Partnerstädte. Aus Sotkamo in Finnland, aus Flawil in der Schweiz und aus Notre-Dame-de- Gravenchon in Frankreich kamen bereits die Zusagen.

Neben den vielen Musikgruppen, Chören und Künstlern hätten sich auch die Schausteller der Region sehr darüber gefreut, dass die Schlossweihnacht wieder stattfindet, bemerken Milena Fink und Uschi Bader von der IMG: „Das ausgesuchte Marktangebot, vom Kunsthandwerk bis hin zu den kulinarischen Köstlichkeiten ist ein ebenso wichtiger Pfeiler, auf den sich Besucher wieder freuen dürfen.“

Info:

Isnyer Schlossweihnacht, Mi, 1.12. bis So, 5.12.2021
Innenhof Schloss Isny

Mi, Do und Fr von 16 bis 21 Uhr
Sa von 13 bis 22 Uhr
So von 13 bis 20 Uhr
Engelefliegen täglich 18.30 Uhr
Aktuelle Infos: www.isny.de