Festakt für alle bei der Jubiläums-Linde im Kurpark


am 16.11.2022 von Barbara Rau

1972, also vor 50 Jahren, wurden die Ortschaften Beuren, Großholzleute, Neutrauchburg und Rohrdorf nach Isny eingemeindet. Zu diesem Jubiläum ist im Kurpark eine Linde gepflanzt worden, die am Freitag, 18. November, 15 Uhr im Kurpark feierlich „eingeweiht“ wird.

50 Jahre kommunale Einheit ist ein Grund zu feiern. Und dieses Jubiläum verdient, mit einem starken Symbol gewürdigt zu werden, darin waren sich die Ortsvorsteher der vier eingemeindeten Ortschaften, Bürgermeister Rainer Magenreuter und die Stadtverwaltung einig. Was für ein stärkeres Symbol könnte es geben, als einen Baum, genauer gesagt eine Linde, die viele Jahrhunderte überdauern kann. So wie es landauf landab Friedenslinden gibt, so gibt es in Isny künftig eine Eingemeindungs-Linde. Auch das hat mit Frieden, mit Gemeinsinn und Zusammenhalt zu tun.
Die Gemeindereform hat selbstständige Ortschaften zusammengebracht, was sich als zukunftstaugliches kluges Unterfangen erwies. Der damalige Isnyer Bürgermeister Hubert Benk, der sich in seiner Amtszeit sehr für die Eingemeindungen eingesetzt hat, wird beim Festakt im Kurpark ebenso sprechen wie Bürgermeister Magenreuter.

Info: Öffentlicher Festakt mit Linden-Pflanzung, Freitag, 18. November, 15 Uhr am Bremerweiher.