Erster Schultag für die neue Schulleiterin in Rohrdorf


am 24.09.2022 von Barbara Rau

Sabine Maidel ist zur Schulleiterin der Grundschule Rohrdorf, die auch Kinder aus Großholzleute besuchen, bestellt worden. Zum neuen Schuljahr hat sie diese Position angetreten, dort, wo sie selbst schon ihre Grundschulzeit verbracht hat.

Der erste Schultag ist ein ganz besonderer Moment im Leben, den man nie mehr vergisst, weil mit ihm etwas ganz Neues beginnt. Das gilt in diesem Jahr auch ganz besonders für Sabine Maidel, die mit dem Start des neuen Schuljahrs zugleich auch ihre neue Tätigkeit als Schulleiterin der Grundschule Rohrdorf aufnimmt. Nachdem sie hier schon als Kind die Schulbank gedrückt hatte, erlebt sie den Unterricht schon länger aus einer anderen Perspektive. Denn es schließt sich ein Kreis für sie, nachdem Studium und Arbeit sie zunächst nach Weingarten und Aichstetten geführt hatten, bevor sie 2015 als Lehrerin wieder nach Rohrdorf zurückgekehrt ist. Von 2017 an war Sabine Maidel dann auch im Schulleitungsteam tätig, ab 2021 hat sie zusammen mit Katrin Straka die kommissarische Schulleitung inne gehabt. Es ist also ein Glücksfall für alle Beteiligten, dass sie als Schulleiterin gewonnen werden konnte, denn sie kennt die Rohrdorfer Grundschule bestens und weiß, wo noch Potential für Verbesserungen genutzt werden kann. Sie möchte ihr Motto „Schule ist Lebensraum“ zum Wohl der Kinder in die Praxis umsetzen, die nicht nur Wissen vermit-telt bekommen, sondern individuell gefördert werden sollen. Ihre Vision ist es, die Kinder dabei bestmöglich zu fördern und zu fordern und die Schule wieder an aktuelle Standards anzupassen, damit sie ebenso attraktiv wie konkurrenzfä-hig ist und bleibt. In einem von Vertrauen geprägten Klima sollen die Kinder ihre Persönlichkeit entwickeln und ihre Talente entdecken können – das ist Sabine Maidel wichtig und ihre Hauptmotivation, um mit Freude die Zukunft der Rohrdorfer Schule zu gestalten. Unterstützt wird sie dabei nicht nur von ihrer Familie, sondern vom gesamten Team der Schule, insbesondere auch von Katrin Straka, die ihr weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Auch Ortsvorsteher Max Boneberger gibt ihr die besten Wünsche zum Start ins neue Schuljahr und für ihre neue Tätigkeit mit auf den Weg und freut sich auf die Verwirklichung der vielen tollen Ideen.
Text: Maria Pareth