Blühstreifen für die Biodiversität sind eingesät


am 18.09.2020 von Barbara Rau

Am Krebsbach, am Fuß des Wohngebiets Lohbauerstraße soll ein Wiesengrundstück zur Blühwiese werden. Die Stadt Isny und das Stephanuswerk, die jeweils einen Teil der landwirtschaftlichen Fläche besitzen, wollen so gemeinsam die botanische Vielfalt voranbringen.

Die Umwandlung des Grünlands zur Blühwiese wird von Markus Danieli gesponsert, der als Anwohner seinen Beitrag zur Biodiversität in Isny leisten möchte. Auch an der Appretur ist auf Initiative der Arbeitsgruppe Biodiversität und der Freunde der Appretur ein Blühstreifen angelegt worden. Stadtgärtner Willi Keck (links) hat unterstützt von den Mitarbeitern Gerhard Pfurrer und Ralf Schädler das Saatgut mit den Blühmischungen jetzt von Hand ausgebracht. Die eingesäten Arten sollen sich mit der Mahd allmählich in der Fläche verteilen.