Besucherlenkung im Naturschutzgebiet Taufach-Fetzach-Moos


am 30.06.2020 von Barbara Rau

An den Urseen und im Naturschutzgebiet Taufach-Fetzach-Moos, Gemarkung Beuren, hat das Regierungspräsidium Tübingen Radfahrverbots- und Informationsschilder neu aufstellen lassen. Hintergrund ist, dass immer mehr Radfahrer in dem sensiblen Gebiet unterwegs sind. Beurens Ortsvorsteherin Silvia Ulrich steht hinter dieser Maßnahme.

Das Regierungspräsidium geht in einer Pressemitteilung näher darauf ein:
„In den letzten Jahren hat die Freizeitnutzung mit Sport, Joggen, Wandern, Baden und Radfahren – auch mit elektrobetriebenen Mountainbikes - an den Beurener Urseen deutlich zugenommen. Sie erfolgt sowohl auf den schmalen Pfaden als auch abseits davon im Naturschutzgebiet Taufach-Fetzach-Moos. Eine stärkere Besucherlenkung mit Hinweisschildern und Kontrollen ist deshalb nötig und wurde umgesetzt, um den notwendigen Schutz für Kreuzottern, Orchideen, Torfmoose, Libellen und Vögel in den tritt- und störungsempfindlichen Moorlebensräumen zu gewährleisten. Baden, freilaufende Hunde sowie Lagern im Moorgebiet sind nicht gestattet. Radfahren ist nur auf breiten Waldwegen von mindestens zwei Metern Breite zulässig. Da dies auf die Wege im Naturschutzgebiet nicht zutrifft, gibt es ausgeschilderte Radwege, welche am Ran-de des Gebiets verlaufen.
Das Regierungspräsidium Tübingen, Referat Naturschutz und Landschaftspflege sowie das Landratsamt, Untere Naturschutzbehörde betreuen das Schutzgebiet Taufach-Fetzach Moos. Sie haben zusammen mit dem Landschaftserhaltungsverband und Tobias Boneberger, dem Adelegg-Ranger der Gemeinden Leutkirch und Isny im Gebiet neue Hinweisschilder angebracht. Diese weisen vor Ort auf die wichtigsten Regeln hin und erläutern diese.
Wichtig ist: Der zentrale Fußrundweg, welcher mit Hackschnitzeln belegt ist, darf nicht zum Radfahren genutzt werden. Außerdem wird ein mooriger Trampelpfad von Richtung Missen künftig aus der Nutzung genommen.
Alle Maßnahmen sind auch im Hinblick auf die Umsetzung des verbindlichen Managementplanes dieses europäischen Natura2000-Gebiets zu sehen.
Alle Naturfreunde und Feriengäste werden gebeten, sich verantwortungsbewusst im Gebiet zu verhalten, um den naturschutzfachlichen Wert des Gebiets und die Natur-schönheiten zu erhalten.“

Appell an die Radfahrer
Ortsvorsteherin Silvia Ulrich sieht den zunehmenden Radtourismus in solch empfindlichen Naturräumen wie dem Taufach-Fetzachmoos mit gemischten Gefühlen. Sie versteht, dass die Menschen in ihrer Freizeit die Bewegung in der freien Natur suchen und findet das prinzipiell auch gut. „Gerade in der heutigen Zeit nehmen wir einen verstärkten Besucherandrang war. Wir freuen uns über jeden Wanderer und Radfahrer, welcher nach Beuren kommt, um sich hier von seinem Alltagsstress zu erholen, sich an unserer schönen Natur erfreut und seinen ‚Akku‘ hier wieder aufladen möchte." Sie wünscht sich aber bei den Radlern die Einsicht, dass das hochsensible Naturschutz-gebiet mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt und mit seinen Moorpfaden und Wurzelwegen nicht befahren werden darf. „Ich weiß, dass sich manche wegen der Verbote in ihrer Freiheit eingeschränkt fühlen. Aber ich hoffe auf Verständnis und Sensibilität dafür, dass Rücksicht hier dringend geboten ist.“ Wofür sie kein Verständnis hat, ist die Unbelehrbarkeit mancher Radfahrer. Erst recht fehlt ihr das Verständnis dafür, dass die Verbotsschilder schon in den ersten Tagen verbogen wurden und sogar versucht wurde, eines abzureißen. „Jeder freut sich an intakter Natur – dann müssen wir aber auch bereit sein, diese zu schützen. Auch wenn das bedeutet, dass wir unser Freizeitverhalten anpassen müssen.“

Info: Weitere Informationen erhalten Sie beim Landratsamt Ravensburg, Bertrand Schmidt, b.schmidt@rv.de und Regierungspräsidium Tübingen, Daniel Masur, Daniel.Masur@rpt.bwl.de. Hier können Sie auch Verstöße und besondere Tierbeobachtungen melden. Gerne kontaktieren wir Sie telefonisch, wenn Sie uns schreiben.

Wir verwenden Cookies
Um die Funktionen unserer Websites technisch in vollem Umfang nutzen zu können, verwenden auch wir Cookies, um damit ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot sicherzustellen. Die Einbindung der Tools von Kooperationspartnern, die Statistiken zur Nutzung und dem jeweiligen Verhalten von Usern auf unseren Websites erstellen, werden ebenfalls hierdurch eingebunden und in die Leistungsmessung sowie die Anzeige relevanter Inhalte integriert. Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu den oben genannten Zwecken erteilen Sie durch das Klicken auf "OK". Unter "Einstellungen öffnen" können Sie eine detailliertere Auswahl treffen und haben außerdem die Möglichkeit, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Informationen zu Einstellungs- sowie Widerspruchsmöglichkeiten, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Isny im Allgäu auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Tag Manager
Verwendungszweck:

Einbindung von Google Analytics über den Google Tag Manager. Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.
Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)
Verwendete Technologien: Cookies
Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Deskline
Verwendungszweck:

zur Darstellung der Gastgeber, Erlebnisse, Veranstaltungen und Prospekte verwendet, sowie zur Online-Buchung von Leistungen unserer Partner.
Anbieter der Cookies: feratel media technologies AG, Maria-Theresien-Straße 8, A-6020 Innsbruck, Datenschutzinfos
Name der Cookies: phpsession, anonymousIdentification

Outdooractive
Verwendungszweck:

zur Darstellung von geographischen Daten wie Karten und Touren.
Anbieter der Cookies: Outdooractive GmbH, Missener Straße 18, 87509 Immenstadt, Datenschutzinfos
Name der Cookies: phpsession, anonymousIdentification

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy