Aktivierung leerstehender Wohnungen – Prämie für Eigentümer bei Wiedervermietung


am 16.11.2021 von Barbara Rau

In Isny fehlen unzählige Wohnungen – trotz vieler Wohnungsneubauten. Täglich gehen zahlreiche Anfragen Wohnungssuchender bei Maklern und bei der Stadtverwaltung ein. Die Wohnraumoffensive „Herein“ der Caritas versucht zu vermitteln.

Manche Wohnungssuchende bemühen sich mehr als zwei Jahre lang, eine geeignete und be-zahlbare Wohnung oder ein Haus zur Miete oder zum Kauf zu finden. Dies betrifft Wohnungssu-chende jeden Alters, Familien, Paare, Alleinstehende. Auch renovierungsbedürftige Objekte wer-den zum Kauf gesucht.
Dabei schlummert noch Potenzial in Isny mitsamt den Ortschaften, über 100 Objekte stehen leer! Würden alle diese Wohnungen und Häuser wieder vermietet werden, könnte ein großes Bauge-biet auf der grünen Wiese eingespart werden. Die Vermietung oder der Verkauf von Wohnraum ist daher nachhaltiger als gedacht und hilft, kostbare Natur vor der Bebauung zu bewahren.
Deshalb wird die Stadtverwaltung aktiv, um die Leerstandsquote zu verringern. Im Sinne des Grundgesetzes verpflichtet Eigentum nicht nur; sein Gebrauch soll gleichermaßen auch dem Wohle der Allgemeinheit dienen (Artikel 14, Abs. 2 Grundgesetz).
Angesprochen werden Vermieter und Eigentümer verschiedenster Immobilien, die für Wohnraum geeignet sind bzw. sein könnten, z.B.:
* Wohnungen und Häuser, die seit einiger Zeit nicht vermietet wurden,
* ungenutzte Einliegerwohnungen,
* nicht ausgebaute Dach- oder Kellergeschosse oder Nebengebäude, die sich als abgeschlossene Wohneinheit eignen könnten.

Seitens der Eigentümer bestehen manchmal Unsicherheiten, ob überhaupt geeignete und solvente Mieter gefunden werden können. Vereinzelt wurden schlechte Erfahrungen gemacht, weshalb auf eine Neuvermietung verzichtet wurde. Gegebenenfalls wurden Renovierungen oder ein Um-bau noch nicht angegangen. Manchmal stehen auch persönliche Gründe einer Vermietung entgegen oder Erben sind mit der Immobilienerbschaft überfordert.
Durch die Stadtverwaltung wird eine persönliche und unverbindliche Beratung angeboten. Bei einem Vorort-Termin in der betreffenden Wohnung können bauliche, rechtliche und persönliche Fragen und Bedenken besprochen werden. Vermieter erhalten Tipps und Unterstützung bei der Wiedervermietung. Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt auf mit Frau Endras, monika.endras@isny.de oder +49 7562 984208. Auch leerstehende Objekte können Frau Endras mitgeteilt werden.
Bei Abschluss eines Mietvertrags noch in diesem Jahr können Vermieter als besonderen Anreiz sogar eine “Wiedervermietungsprämie“ für Wohnraum erhalten, der länger als neun Monate leer stand. Sie beträgt bis zu zwei Nettomonatskaltmieten je wiedervermieteter Wohnung. In diesem Förderprogramm „Kommunale Leerstandsaktivierung“ des Landes Baden-Württemberg stehen noch Zuschussgelder für 2021 zur Verfügung; eine Verlängerung bis einschließlich 2022 ist geplant.
Eigentümer sollten bedenken, dass der Wertverlust einer leerstehenden Immobilie durch Verfall höher ist als die Inflation des Geldes auf dem Sparkonto. Darüber hinaus wird in Isny ab 2022 die Zweitwohnungssteuer eingeführt, die von Zweitwohnungsinhabern gezahlt werden muss. Die Steuer berechnet sich in Höhe von 20 Prozent der (geschätzten) Jahresnettokaltmiete. (Text: Monika Endras)