Wandern auf der Adelegg

Als letzter Ausläufer der Alpen reicht die Adelegg weit ins nördliche Voralpenland. Die eine Million Jahre dauernde Erosion, der nur das harte Nagelfluhgestein widerstand, schuf steile, schroffe und kaum zugängliche Tobel. Hier und dort verbergen sich Hirsch und Gams. Auch finden in dem europäischen Vogelschutzgebiet viele seltene Vogelarten einen sicheren Lebensraum. Bis ins 16. Jahrhundert reicht die Besiedlung der Adelegg zurück. Den Benediktinern  folgten Glasbläser, die riesige Waldflächen rodeten. Auf den Kahlschlägen entwickelten sich blumen- und kräuterreiche Alpen. Auf dem Schwarzen Grat erreicht der voralpine Höhenzug 1.118 m und damit den höchsten Punkt Württembergs. Vom 28 Meter aufragenden Aussichtsturm öffnet sich das weite Panorama der Alpen- und Nagelfluhkette mit Hochgrat.

Hungrige Wanderer versorgen sich am Kiosk im Turm mit einfacher Kost und erfrischenden Getränken. Die bewirtschaftete Alpe Wenger Egg ist vom Gipfel aus in 15 Minuten erreichbar. Einkehrmöglichkeiten gibt es auch an den Einstiegspunkten des Schwarzen Grat Erlebniswegs in Isny-Bolsternang und Isny-Großholzleute.

Der Schwarze Grat Erlebnisweg gibt über die Natur und Kulturgeschichte der Adelegg Auskunft. Er kann in einer kürzeren (10,8 km / 4 Std. Gehzeit) und längeren (6,8 km / 2,5 Std. Gehzeit) Variante durchwandert werden. Wer will, startet von Haus Tanne in Eisenbach-Kreuzthal zum Gipfelsturm und erreicht nach anderthalb Stunden den Aussichsturm mit Rast- und Spielplatz.

 

 

 

Tourentipp

Folgen Sie auf der Klosterherrenrunde den Spuren, die das geistige und wirtschaftliche Leben der Benediktinermönche in sechs Jahrhunderten auf der Adelegg hinterlassen haben.

weiter
Schwarzer Grat

Auf dem Gipfel des Schwarzen Grat, mit 1.118 Metern die höchste Erhebung Württembergs, erreicht die Adelegg ihren höchsten Punkt.

weiter
Für Entdecker

Auf dem Schwarzen Grat Erlebnisweg bringen Spiel- und Aktionsbereiche kleinen Entdeckern die Natur und Kulturgeschichte der Adelegg näher.

weiter
AdeleggFest

Familienwandertag mit Festprogramm: Wandern auf der Adelegg, eintauchen in Natur- und Kulturgeschichte, feiern im Kreuzthal.

weiter