Mir freiet uns!

Lange waren die Bewegungs- und Reisefreiheit eingeschränkt, um die Ausbreitung von COVID-19 zu verlangsamen. Gleichzeitig ist die Sehnsucht nach Erholung, Natur und neuen Eindrücken gewachsen.

Allgäuer Lebensfreude in schwierigen Zeiten

Trotz einiger Einschränkungen, denen wir uns aktuell gegenüber sehen, gibt es jeden Tag positive Meldungen und Entwicklungen, die Grund zur Freude geben. Zum Beispiel, dass ab Mitte Mai Reisen nach Isny wieder erlaubt sind. Die Isnyer Gastgeber und Gastronomen, Einzelhändler, Kulturschaffende und nicht zuletzt die Einwohner freuen sich, bald wieder Gäste begrüßen zu dürfen. Unter dem Motto Mir freiet uns senden Isnyer Gastgeber und Gästeführer einen Gruß an alle Isny-Liebhaber.

Für alle, die noch nicht reisen können oder möchten, haben wir ein "Schmankerl": holen Sie sich Isny nach Hause und entdecken Sie die Stadt virtuell.

Erleben Sie die Kleinstadtperle Isny von Zuhause aus. Unser virtueller Rundgang durch die Stadt erlauben es Ihnen, von überall auf der Welt ein wenig "Isny-Luft" zu schnuppern.

Aufgrund der aktuellen Situation können Stadt-, Kunst- und Themenführungen vorerst nicht stattfinden. Die Isnyer Gästeführer freuen sich aber schon heute wieder darauf, Gäste durch die spannende Geschichte der Allgäu-Stadt zu führen und mit auf eine Reise durch die Stadtgeschichte zu nehmen.