• Lisa Christ beim Poetry Slam am Mikrofon
  • Lisa Christ beim Poetry Slam am Mikrofon

Poetry Slam in Isny: Line-Up stellt sich vor

Ein Mikro, sechs Minuten Sprechzeit und ein Line-Up der besten Poeten des deutschsprachigen Raums: Am Montag, 30. Juli, um 21:45 Uhr, im Zirkuszelt beim Theaterfestival Isny in Burkwang, bringen Kultur-Slam-Moderator Wehwalt Koslovsky und die 8 Kontrahenten die Bühne wieder zum Beben.

Das Line-Up steht – die Slammer stehen in den Startlöchern

Lisa Marie Olszakiewiecz und der Poetry Slam trafen zum ersten Mal aufeinander im Januar 2014 in einer Kleinstadt am Niederrhein. Seitdem hat sie bis heute rund 200 Auftritte bei Poetry Slams und Lesebühnen hinter sich gebracht und stand 2017 beim Poetry Slam in Isny im Finale. Beim baden-württembergischen Slam 2017 holte sie sich den Vize-Meistertitel. Für ihr erstes Buchprojekt erhielt sie im Januar 2018 ein Arbeitsstipendium vom Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden Württemberg.

Leticia Wahl aus Marburg ist internationale Reisepoetin. Sie feiert die Poesie, spielt ab und zu gerne Theater und liebt FIFA. 2017 wurde sie hessische Vizemeisterin und stand im Halbfinale der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften. Des Weiteren absolvierte sie ihr Studium in Erziehungs- und Bildungswissenschaften und Psychologie in Marburg, leitet Workshops, organisiert und moderiert Veranstaltungen und lässt sich auch sonst ganz schöne Dinge einfallen. Im Herbst 2018 erscheint ihr erstes Buch.

Adina Wilcke, Poetry Slammerin, Schauspielerin und Regisseurin. Sie leitet die U20-Nachwuchsarbeit in Wien, ist Veranstalterin und Moderatorin. Die meisttourende Poetin Österrichs im deutschsprachigen Raum wurde 2014 bei den Österreichischen Poetry Slam Meisterschaften Trizemeisterin und veröffentlichte dieses Jahr ihr Pop-Up-Poetry-Buch „Jetzt mach‘ mal die Klappe auf!“.

Lisa Christ hat mit 16 angefangen, bei Poetry Slams aufzutreten. Daneben hat sie ihr Studium in Kunstvermittlung erfolgreich abgeschlossen und führt manchmal satirisch durch Museen. Seit 2017 ist sie mit ihren Texten und Performances über das Leben als Frau und Mensch selbstständig unterwegs und schreibt an ihrem ersten Bühnenprogramm. 2011 wurde sie U20-Schweizermeisterin und zog 2016 ins Finale der deutschsprachigen Meisterschaften in Stuttgart ein. Ebenfalls 2016 wurde sie mit dem Förderpreis für Literatur des Kantons Solothurn ausgezeichnet und gewann 2017 ein Atelierstipendium.

Tobias Glufke beschreibt sich wie folgt: „Wie Moses stieg Tobias aus den Harzniederung des Brockens hernieder und brachte der einfachen, verarmten Landbevölkerung Sachsen-Anhalts seine Tafel mit den Ziffern eins bis zehn herbei und sprach: „Es werde Poetry Slam in allen entlegensten Winkeln dieser Ödnis bereitgestellt, auf dass dieser Fleck bereichert werde mit Kultur, Vielfalt und Nachwuchsförderung. Und diese Tafel sei eure Stimme!“. Zehn Jahre später steht er immer noch auf Sachsen-Anhalts Bühnen und kommt hier nie wieder raus. Außer jetzt. Für diesen Slam. Schrecken Sie, staunen Sie, seien Sie ergriffen.“

Lennart Hamann ist ein Hamburger Slam-Poet und Moderator. Er schreibt witzige Gedichte und manchmal, aber nur ganz manchmal, bringt er die Leute auch zum Nachdenken. Neben seinen Auftritten in ganz Deutschland organisiert er auch eigene Veranstaltungen in Hamburg und Schleswig-Holstein und stand bei den deutschsprachigen Meisterschaften 2016 in Stuttgart im Halbfinale.

Philip Stroh wuchs im Kreis Lörrach auf, studierte in Offenburg irgendwas mit Medien und legt sich auch sonst selten fest. Wenn er nicht gerade in einer Metallband singt oder Filmkritiken bloggt, bereist er Kleinkunstbühnen. Seit 2015 tritt er regelmäßig als Sprachakrobat auf, 2016 erfolgte die erste Teilnahme an den deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften. Ob Lyrik, Prosa oder Stand-Up-Comedy – Philip Stoh ist wie eine Schachtel Pralinen – voller Überraschungen.

Nik Salsflausen sieht die Welt durch vielerlei verschiedene Augen – und alle haben sie gleichermaßen Lachfalten wie tief dunkle Ringe. Der studierte und ausgebildete Lehrer macht sich mit seinen Texten auf die Suche nach großen Wahrheiten in kleinen Geschichten, nach seinem Platz in der Welt oder zwischen den Stühlen; seit 2011 tritt er damit auf Bühnen auf. 2014 wurde er baden-württembergischer Meister, 2016 deutschsprachiger Vizemeister im Poetry Slam. Er ist Teil der Lesebühne „Mängeleksemplare“ in Esslingen am Neckar und des Slam-Teams „halb so wild“, er moderiert und performt erfolgreich im gesamten deutschsprachigen Raum. Außerdem mag er Schokolinsen. Sehr.

Es wird nach dem K.O.-System gebattelt, das heißt immer zwei Slammer gegeneinander, bis nur noch die Finalisten stehen. Keine Frage ist zu absurd, kein Thema tabu, die Beiträge decken wieder das gesamte Spektrum ab und bringen das Theaterzelt zum Beben. Über Sieg oder Niederlage entscheidet das Publikum. Am Ende kürt es den besten Slammer des Abends – doch es gilt: Keiner geht als Verlierer von der Bühne, denn Dabeisein ist alles!

 

 

  

Tickets

sind erhältlich beim Theaterfestival Isny

www.theaterfestival-isny.de 

 

 

Das Programmheft

zum Theaterfestival mit allen Terminen, Infos zu Veranstaltungen, Workshops und Rahmenprogramm... 

weiter