Predigerbibliothek

Lärmende Vorträge, kirchliche Fabeln und weltliche Possen – dieser Art von Reden der Geistlichen waren die Bürger der Freien Reichsstadt im 15. Jahrhundert überdrüssig. Sie verlangten nach besserer Predigt. Eigens berufenen Prädikanten richtete man deswegen über der Sakristei der Nikolaikirche eine Bücherstube ein: Die Predigerbibliothek - eine original erhaltene Stiftungsbibliothek, die den Predigern der Freien Reichsstadt lsny fortan zur wissenschaftlichen Fortbildung und gründlichen Predigtvorbereitung diente.

Grundstock für die 1482 erstmals urkundlich erwähnte Sammlung bildete die Stiftung des Isnyer Pfarrers Konrad Brenberg. Die über drei Meter hohen Stehregale sind bis zur Decke gefüllt mit Buchbänden. Die Sammlung umfasst Schriften von Martin Luther, Philipp Melanchthon und Ulrich Zwingli sowie wertvolle Handschriften und Wiegendrucke aus der Zeit nach der Erfindung des Buchdrucks (1450 bis 1500).

Führung
Wissen statt Sittenverfall
Ostern bis Reformationstag
Mi 10.30 Uhr
1. Sa im Monat 15.30 Uhr
Kosten: 3 Euro / Person

Prachtstücke sind die Topographien von Merian (16. Jahrhundert) sowie ein Amsterdamer Atlas (17. Jahrhundert). Fünf Jahrhunderte hindurch überstand die Bibliothek Kriege und Brände und ist heute die einzige in ihrem ursprünglichen Zustand erhaltene mittelalterliche Prädikantenbücherei. Sehenswert sind das Kreuzrippengewölbe, die Fresken und das Mobiliar aus dem 15. Jahrhundert.

Kontakt
Isny Marketing GmbH
Büro für Tourismus
Unterer Grabenweg 18
88316 Isny im Allgäu
Tel. +49 7562 97563-0
Fax +49 7562 97563-14
info@isny-tourismus.de