Kirchen und Kapellen

Die Geschichte der evangelischen Reichsstadt Isny, deren Mauern ein katholisches Kloster beherbergten, ist geprägt vom Spannungsfeld zweier Religionen. Deutlich wird das insbesondere am Kirchplatz, wo sich die evangelische Nikolaikirche und die katholische Kirche St. Georg und Jakobus gegenüberstehen.

Im 11. Jahrhundert baute Graf Wolfrad von Altshausen im Weiler Isny eine Kirche zu Ehren des Heiligen Georg und des Apostels Jakobus und gründete damit eine neue Pfarrei. Knapp zwei Generationen später, im Jahr 1096, stifteten Mitglieder desselben Grafengeschlechts an selbigen Ort ein Benediktinerkloster und erhoben die Pfarrkirche zur Klosterkirche, die fortan den Mönchen vorbehalten war. Daher schuf man mit der Nikolaikirche in direkter Nachbarschaft ein eigenes Gotteshaus für die Isnyer Bürger.

Im 16. Jahrhundert wurde Isny zu einem der Zentren der Reformation im Allgäu: Über die Jahre war die einstige Eintracht von Stadt und Kloster zu einer erbitterten Rivalität geworden. Zahlreiche Streitigkeiten um Grund und Boden, Weide- und Wasserrechte erleichterten dem Reformationsgedanken die Verbreitung in der Bürgerschaft. 1555 wurde die vom Kloster als Leute-Kirche erbaute Nikolaikirche im Rahmen des Augsburger Religionsfriedens endgültig der Stadt und damit dem protestantischen Gottesdienst übergeben.

Die Konflikte zwischen Katholiken und Protestanten, die aus der gemeinsamen Nutzung des Friedhofes an der Kemptener Straße resultierten, entschärfte der Bau der Gottesackerkapelle St. Josef in der Isnyer Vorstadt. Die Ölbergkapelle auf dem heutigen Kirchplatz, einst als Friedhofskapelle inmitten eines Gottesackers gelegen, ist heute Gedächtnisstätte für Opfer des Krieges und der Gewaltherrschaft.  

Stadtrundgang

Rundgang durchs mittelalterliche Oval: Das Faltblatt führt zu den historischen Gebäuden.

weiter
Predigerbibliothek

Studienplätze im Mittelalter: Original erhaltene Stiftungsbibliothek aus dem 15. Jahrhundert.

weiter
"Reformation persönlich"

Noch bis Ende des Jahres widmet sich die Ausstellung im Museum am Mühlturm den Menschen aus Isny zur Reformationszeit.

weiter
Isnyer ReiseIdee

Wissen statt Sittenverfall: Kurzurlaub mit individueller Führung in der Predigerbibliothek.

weiter