Die Predigerbibliothek in Isny

Über der Sakristei der Nikolaikirche richtete man im Jahr 1462 eine Bücherstube ein, in der eigens berufene Prädikanten sich fortbilden und ihre Predigten vorbereiten konnten. Zur Sammlung gehören u.a. Schriften von Martin Luther, Philipp Melanchthon und Ulrich Zwingli.

Der folgende Film gibt Einblicke in die Predigerbibliothek in Isny.

Bitte akzeptieren die die Verwendung von Cookies um das Video zu sehen.

Führung durch die Predigerbibliothek

Die bis heute einzige, in ihrem ursprünglichen Zustand original erhaltene Stiftungsbibliothek aus dem Mittelalter ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Isnys. Sie geht zurück auf eine Sammlung des Isnyer Pfarrers Konrad Brenberg, die im Jahr 1482 erstmals urkundlich erwähnt wird. Kreuzrippengewölbe, Fresken und Mobiliar der Predigerbibliothek aus dem 15. Jahrhundert haben Kriege und Brände unversehrt überstanden. In den Regalen stapeln sich wertvolle Handschriften und Wiegendrucke aus der Zeit nach der Erfindung des Buchdrucks (1450 bis 1500). Besondere Kostbarkeiten sind die Topographien von Merian (17. Jahrhundert) sowie ein Amsterdamer Atlas (17. Jahrhundert).

Von Ostern bis Oktober finden jeden Freitag, 13 Uhr öffentliche Führungen ohne Anmeldung, Eintritt 3 €. Gruppenführungen finden von Ostern bis Oktober auf Anfrage statt. Preis pro Führung 45 €. Anmeldung unter Tel. 07562-91018.

Originalschriften in der Predigerbibliothek Isny

Predigerbibliothek digital entdecken

Die digitalen Erlebnisse bieten die Gelegenheit, auch außerhalb einer Führung, einen Blick in die Stiftungsbibliothek zu werfen.

Mit der VR- Brille ist die Predigerbibliothek in der Isny Info zu entdecken. Mit Hilfe einer Virtual Reality Brille können die literarischen Kostbarkeiten und die Predigerbibliothek bei einem Rundgang erkundet werden, hierfür fällt nur eine kleine Servicegebühr von einem Euro an. Anmeldungen können vor Ort, telefonisch oder online vorgenommen werden.

Zur Reservierung

Die Predigerbibliothek in der Nikolaikirche Isny